Das FAU FabLab auf dem 34C3 – Tuwat!

Wie schon die letzten Jahre war das FAU FabLab vom 27.12. bis zum 30.12.2017 auf dem 34. Chaos Communication Congress des Chaos Computer Clubs – dieses Jahr zum ersten mal in der Messe Leipzig. In romantischer Hackerathmosphäre verschönerten wir mit unserem Lasercutter einige Handys, Laptops und sogar 19″ Switches.

Motto des 34C3

Das diesjährige Motto „TUWAT!“ fast in einem Wort das Motto der FabLab Bewegung zusammen. Tuwat, dann lernst du wat, könnte man ergänzen. Das Symbol des Phasenprüfers soll uns ein Vorbild sein: Wir sollen nicht nur handeln, sondern auch ein Gespür für unser Umfeld entwickeln. Außerdem ist der Phasenprüfer ein Pointer auf die Hackerbewegung. So antwortete Wau Holland, ein mittlerweile verstorbenes Urgestein des CCC, auf die Frage, warum er immer einen Phasenprüfer bei sich hat, mit „Vielleicht muss ich ja mal irgendwo telefonieren“.

Wer jetzt Angst bekommen hat und sich fragt, wie die destruktive und kriminelle Hackerszene zum konstruktiven FabLab Gedanken passt, soll wissen: Der CCC versteht sich als Kollektiv anders denkender und sich um die Zukunft sorgender Individuen. Unter Hacken versteht man nicht das kriminelle und zerstörerische Eindringen in fremde Systeme vor, sondern vielmehr das kreative Ausnutzen von Dingen auf eine ganz andere Art, als es gedacht war. Was früher z.B. für Telefonnetze galt, wird heute auf viele andere Bereiche angewendet. Food Hacking und Shitty Robots sind da nur wenige Beispiele.

Weitere Bilder von Jack Henschel gibt es auf Flickr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.