Wir haben leider geschlossen / Temporarily Closed

Liebe Besucher,

Das FAU FabLab ist bis auf weiteres wegen Corona geschlossen. Bitte schickt uns nur Terminanfragen per Email wenn ihr ein dringendes Projekt für Forschung & Lehre umsetzten wollt.

Ausnahmen sind nur möglich für dringende termingebundene Projekte für Forschung und Lehre, also Arbeiten die zu Bachelor-, Master-, Diplom-, Doktor-, Projekt- oder Praktikumsarbeiten gehören und nicht warten können. In einem solchen Fall schreibt uns bitte eine Email an kontakt@fablab.fau.de

Sobald wieder allgemeine Termine verfügbar sind, wird dieser Text entfernt und die Termine hier bekanntgegeben.

Wir bitten Euch um Euer Verständnis, dass wir im Augenblick noch nicht sagen können, wann wir wieder allgemeine Öffnungszeiten anbieten dürfen bzw. können. Als Einrichtung der FAU gelten für uns die von der Universitätsleitung beschlossenen Maßnahmen zum Infektionsschutz, die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit bis auf Weiteres nicht erlauben.

Bitte bleibt gesund, und hoffentlich bis bald.

Euer FAU FabLab

Dear Visitors,

the FAU FabLab is closed until further notice due to the Corona pandemic. Exceptions can only be made for urgent research or teaching projects, such as Master’s theses. We will announce on our website as soon as we are open again.

Stay healthy and hopefully see you soon

Your FAU FabLab

Statement und Aktuelles aus dem FabLab in der Krisenzeit

Wie Ihr sicherlich mitbekommen habt, haben wir aktuell leider immer noch aus bekannten Gründen geschlossen und werden dies vermutlich auch noch bis auf Weiteres. Eine Wiedereröffnung ist momentan leider nicht absehbar, daher möchten wir euch auch weiterhin darum bitten, von Anfragen die um Eintritt ins Fablab zum Realisieren von Projekten bitten, Abstand zu nehmen. Ihr könnt uns natürlich jederzeit per Email erreichen und uns mit Fragen löchern. Auch ganz dringende Anliegen wie für Abschlussarbeiten, können mit uns gerne besprochen werden. 


Aktuell erhalten wir auch sehr viele Anfragen, bei denen es um 3D Drucke/ Laserschnitte für Mund-Nasen-Masken und „Folienhalter für das Gesicht“ geht. Nach reiflicher Überlegung und interner Diskussion, sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass ein solcher Support weder effektiv noch nachhaltig ist, da wir mit unseren Geräten keine zertifizierten (Hygiene etc.) Endprodukte herstellen können, noch den nötigen Output erreichen würden. Zudem steht der Kosten/ Nutzen Aufwand in keinem Vergleich zu modernen Spritzgussverfahren, deren größere Produktion für diverse Teile bereits am Lehrstuhl für Material/Kunstofftechnik angelaufen ist. Der große Platzmangel bei uns im Lab, womit ein Einhalten des 1,5 Meter-Sicherheitsabstandes nicht mehr gewährleistet ist, tut sein Übriges.


Natürlich stehen wir aber weiterhin für Prototypen oder kreative Lösungen in den Startlöchern und helfen so gut wie es geht.
Auf den Bildern seht ihr, was aktuell alles im Ex-Pfeifer getan wird.
Solltet Ihr auch gerne helfen wollen oder benötigt selbst Hilfe, schaut doch mal auf dieser Seite vorbei: https://www.makervsvirus.org
Wir melden uns wieder sobald es Neuigkeiten zu einer Wiedereröffnung gibt!

 Bis dahin: Bleibt bitte Gesund, haltet Abstand und seid nett zueinander ;-)!

Euer Fablab

#stayhome #stayhealty #Covid-19 #Corona #fablab

FabLab während der Krisenzeit

Liebe Labbesucher*innen,
es tut uns leid euch mitteilen zu müssen das wir aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus entschlossen haben alle Self- und OpenLabs bis wahrscheinlich bis zum 19. April abzusagen. Wenn ihr ein sehr dringliches Projekt habt, könnt ihr uns gerne auf kontakt@fablab.fau.de schreiben und wir werden versuchen mit euch einen Einzeltermin zu finden.
Viele Grüße
Euer FAU FabLab

Dear Lab visitors,
We are sorry to inform you that due to the latest outbreak of the coronavirus, we decided to cancel all Self- and OpenLabs until probably the 19th of April. Nonetheless, you can mail us under kontakt@fablab.fau.de if you have an urgent project. We are sure that we will find a time where we could offer you an individual appointment.

Sincerly,
Your FAU FabLab

DIY-Vorlesung rund ums FabLab – jetzt anmelden!

Auch im kommenden Semester bietet die DIY-Vorlesung wieder einen Einstieg in das „Rapid Prototyping“ im FabLab, von der Mechanik über Elektronik bis hin zur Programmierung. In Kleingruppen wird dabei eine eigene Idee in einen Prototypen umgesetzt. Die Anmeldung zur Vorlesung läuft nur noch bis zum 13.04.2020. Weitere Informationen findest Du hier.

Werbeposter zur Veranstaltung DIY

Endspurt für die „Geschenke-Maker“

Am kommenden Sonntag ist bereits der dritte Advent und Weihnachten rückt mit immer größeren Schritten näher.

Fehlt dir noch das ein oder andere Geschenk oder hast du so überhaupt keine Idee für ein kreatives selbstgebautes Präsent?
Dann komm doch einfach zu einem unserer vielen Openlabs. Hier findest du viele tolle Ideen anderer „Bastler“. Wie wäre es denn z.B. mit einem 3D gedruckten Plätzchenausstecher?
Alle aktuellen Termine findest du unter: https://fablab.fau.de/termine/

Reger Andrang bei der Lange Nacht der Wissenschaften

Wie Ihr ja wisst, waren auch wir letzten Samstag bei der Langen Nacht der Wissenschaften mit einem Stand dabei, an der ein reger Andrang herrschte. Viele waren begeistert von unserer Silhouettenaktion, bei der ein Foto im Profil der jeweiligen Person gemacht wurde, um diese dann nach einer kurzen Bearbeitung im Lasercutter herauszuschneiden.

Auch einer unserer 3D-Drucker machte gerade bei den „Kleinen“ und „Großen“ viel Eindruck. Wir durften dabei viele Fragen beantworten und es war auch der ein oder andere dabei, der gerne zu einem unserer nächsten Openlabs vorbeikommen oder eventuell sogar Betreuer werden möchte.

Hier unsere nächsten Termine: https://fablab.fau.de/termine/

Möchtest du uns gerne Unterstützen? Dann hier entlang: https://fablab.fau.de/mitmachen/

Wir freuen uns auf dich!

Betreuerinnen und Betreuer gesucht!

Am Montag. den 21. Oktober treffen wir uns um 18:30 im K2-119 (U1.245, Erwin-Rommel-Str. 60) zum ersten Betreuertreffen im Wintersemester.

Alle sind eingeladen, insbesondere Betreuerinnen und Betreuer, sowie solche die es werden wollen. Wenn Du auch mit dem Gedanken spielst, Dich im FabLab ehrenamtlich zu engagieren, dann komm vorbei! Viele weitere Informationen zum Betreuer sein, findest Du auf unserer Mitmachen Seite.

Lange Nacht der Wissenschaften am SA 19.10.2019

Am Samstag, den 19.10.2019 ist es wieder so weit. Euer FAU FabLab ist bei „Die Lange Nacht der Wissenschaften“ dabei. Und wir fiebern alle schon darauf hin. Es wird wieder einiges geboten sein. Unser Lasercutter und 3d Drucker sind wieder zu bestaunen, und natürlich könnt Ihr Euch von uns beraten lassen und mitmachen.

Wir freuen uns sehr auf Euch!

Zu finden ist unsere Station: auf dem FAU Südgelände, TechFak, oben im Hörsaalgebäude der Erwin-Rommel-Str. 60

Von 18:00 – 01:00

Glasfaser Material für unseren SLA 3D-Drucker

Seit etwas mehr als einem Jahr haben wir nun unseren FormLabs Form2 3D Drucker. Mit diesem Drucker ist es möglich sehr präzise Druckteile und Prototypen herzustellen. Dies wurde in den vergangenen Monaten auch ausgiebig genutzt, sodass mit Hilfe des FAU FabLabs mehrere Abschlussarbeiten in den verschiedensten Fachbereichen an der ganzen Universität ermöglicht und unterstützt werden konnten.

Jetzt nach einem Jahr haben wir Zuwachs bekommen. Wir haben unseren Nachbearbeitungsprozess optimiert, dies mit den offiziellen Gerätschaften des Herstellers FormLabs. Dadurch schaffen wir eine saubere und reproduzierbare Nachbearbeitung der Teile. Yippie 😉 weniger Dreck ist immer gut.

Eben weil wir nun diese Maschinen haben können wir nun weitere Materialien anbieten. So haben wir nun auch Tough, ein Material mit Eigenschaften eines ABS Kunststoffes, und Glasfaser verstärkten Kunststoff im Angebot. So könnt Ihr nun stabilere Teile bauen, ohne auf die CNC Fräse zurückzugreifen zu müssen. Das Tough und Rigid (Glasfaser) sind dabei Harze, die speziell für den technischen Gebrauch entwickelt worden sind und eignen sich deshalb perfekt für Anwendungen in denen es auf Haltbarkeit und/oder Langlebigkeit ankommt. Weitere Details dazu findet man in der Einweisung zu dem Form2.