Polyethylen-Inlay für Aufbewahrungsboxen

Um kleine, bemalte Figürchen zu schützen habe ich eine Box aus Holz gebaut und mit Polyethylen Schaumstoff ausgekleidet.

PE im Lasercutter.
Die fertige Box

Bauanleitung

  1. Die Box kann man einfach mit Inkscape und dem Addon Lasercut Box erstellt werden und im Lasercutter nach Anleitung ausgeschnitten.
  2. Als Material für das Inlay habe ich PE Schaumstoff verwendet. Zu bestellen zB bei http://case-connection-shop.de/ Leider lohnt sich eine Bestellung erst ab so etwa 1m² aufgrund von Versandkosten wirklich. Wer noch was braucht kann bei mir nachfragen, ich hab da sicher noch längere Zeit Reste. Daher kommen auch die recht hohen Kosten, wer auf Reste zurückgreifen kann, macht diese Projekt für deutlich unter 10€!
  3. Der Laser geht selbst durch 1cm dicken Schaumstoff noch durch wie durch Butter. Den Schaumstoff aus o.g. Shop habe ich mit 5% Leistung, 100% Geschwindigkeit und einer Frequenz von 500 (Hz? kHz? Ich hab in Visicut “500” eingestellt) geschnitten. Zu beachten ist dabei, dass kleine Stege ein Problem sind, da der Schaumstoff dabei ziemlich zusammenschmilzt (sichtbar im ersten Foto ganz links) – insbesondere da, wo der Laser auf das tragende Metallgitter trifft. Ab etwa 5mm bleiben Stege zuverlässig stehen, schrumpfen aber deutlich.
  4. Für den Deckel habe ich eine 5mm dicke Schicht Schaumstoff geschnitten, indem ich erst die Form mit dem Lasercutter zugeschnitten  und dann mit dem Küchenmesser die Dicke der Schicht durch gleichmäßiges Einschneiden rundherum reduziert habe.

Werkzeuge:

Materialien:

  • Sperrholz 3mm
  • Polyethylen Schaumstoff

Beteiligte Benutzer: t.animal
Kosten: 20-25 €

Zeitaufwand: 3 h
Lizenziert unter: CC BY-NC 3.0 Deutschland