Neue StudentLab-Termine

Die meisten der neuen StudentLab-Termine sind jetzt veröffentlicht!

Unter Termine gibt es eine Liste der Öffnungszeiten. Falls du uns helfen möchtest noch öfters offen zu haben, schreib eine Mail an fablab-aktive@fablab.fau.de.

Lange Nacht der Wissenschaften

Am 19. Oktober findet wieder die Lange der Nacht der Wissenschaften statt. Dieses Jahr werden auch wir dort vertreten sein. Leider können wir dazu nicht unsere Räume nutzen, weshalb wir einen Stand im Hörsaalfoyer betreiben werden. Das ist das gleiche Gebäude, ein Stockwerk weiter oben. Für die Kenner des Geländes: Man findet uns im Übergang zum Mathematik-Neubau. Der Rest hält sich am besten an seine Nase und geht dahin, wo es nach Kunststoff riecht.

Wir freuen uns schon auf viele Besucher. Wer bei uns vorbei schaut kann sich Einkaufswagenchips oder die Silhouette seines Gesichtes ausschneiden lassen und per Live-Video kurz ins FabLab Nürnberg winken.

Handmade im FabLab fürs FabLab

In der Freizeit basteln wir gern, um etwas mehr Ordnung und Design in unserer digitalen Werkstatt zu schaffen. In den letzten beiden Wochen haben wir zum Beispiel zwei neue Regale gebastelt. :) Du würdest sie gern anschauen und mitmachen? Komm einfach mal zu einem von unseren nächsten Treffen. Wenn du dich beteiligst gibt es eine Spezi und viel Anerkennung als Willkommensgeschenk. :)

   
Und so sahen die Ergebnisse aus:
 
 

Neue Folienordnung

Heute beim Treffen gab es viel erfreuliches. Zum einen kamen einige neue Gesichter vorbei - wir freuen uns schon euch wieder zu sehen. Und zum anderen haben wir zusammen mit den neuen gleich aufgeräumt.

Unter anderem haben wir ein neues Regal konstruiert in dem wir die Folien besser lagern können. Leider habe ich nur ein Handybild, schau das dir also besser mit deinen eigenen Augen an.
 

Aufstand der Maschinen

Da unsere neuen Fräser da sind, konnten wir das 3D Fräsen in Aluminium ausprobieren.

Unser Versuchsobjekt war ein T-800 aus Terminator 1, ich hoffe es werden nicht noch mehr ;-)

Näh- und Stickmaschine macht Urlaub

Auch wenn wir demnächst nicht oft offen haben, dennoch ein kleiner Hinweis damit es nicht zu einer Enttäuschung kommt:

Im Moment ist die Näh- und Stickmaschine auf einem Hackertreffen und damit nicht verfügbar. Sie kommt aus ihrem Feriendomizil am 6.8. zurück.

Jubiläum! Das Lab ist jetzt 2 Jahre alt

Man glaubt es kaum, aber es ist heute genau zwei Jahre her, dass sich knapp 20 Leute im Nürnberger FabLab getroffen haben, um ein FabLab in Erlangen zu gründen.

Vieles hat sich seitdem verändert. Aus dem kleinen Labor mit 20m², ein paar Lötkolben und Bauteilen ist ein mittelgroßer Treffpunkt mit 70m² Platz und den verschiedensten Maschinen geworden. Kannte man anfangs die Besucher noch namentlich, so sind es jetzt schon zu viele, um sich alle zu merken.

Wir danken allen, die uns auf dem Weg dorthin unterstützt haben. Man kann sie nicht alle aufzählen, ohne jemanden zu vergessen.

Wie geht es weiter? Das wissen wir auch noch nicht, denn es liegt an dir! Das FabLab lebt von all denen, die mithelfen und das Projekt voranbringen. Ob du nun z.B. beim OpenLab mithilfst, die Infrastruktur am Laufen hältst oder die Anleitung für den 3D-Drucker verbesserst, bleibt dir überlassen.

Anständig feiern werden wir das Jubiläum natürlich auch noch, wir warten aber erstmal die Urlaubszeit ab und halten euch dann auf dem Laufenden.

Öffnungszeiten in den nächsten Wochen

Im Moment erhalten wir viele E-Mails, in denen gefragt wird, wann wir das nächste Mal offen haben, deshalb ein paar Infos für euch:

Da wir alle ehrenamtlich das FabLab betreiben und auch im Klausurenstress oder Urlaub sind, können wir leider nicht durchgehend beziehungsweise jeden Tag geöffnet haben. Es kommt in den Semesterferien zwar oft vor, dass Betreuer im Lab sind, jedoch meistens spontan (keine Lust zum Lernen oder Langeweile). Diese wollen dann auch einmal mit Ihren eigenen Projekten vorankommen und können daher leider nicht immer jemanden betreuen.

Ihr könnt gerne eine E-Mail schreiben, jedoch können wir nicht versprechen, dass ihr auch zeitnah Hilfe bekommt. Definitiv offen haben wir zu den auf der Website eingetragenen OpenLab-Terminen. Für die nächsten beiden (03.08. und 17.08.) fehlen uns leider noch Betreuer, daher können wir diese Termine noch nicht bestätigen. Meistens ist es besser und schneller, wenn ihr auf die Website schaut, ob das FabLab gerade offen ist (siehe Status rechts neben dem Logo "Das FabLab ist seit ... Stunden geöffnet / war heute noch nicht geöffnet") und dann kurz anruft und nachfragt ob der- oder diejenige noch lang genug da ist und Zeit hat, euch zu helfen.

Wenn ihr selbst Zeit habt und für mehr Öffnungszeiten sorgen möchtet, könnt ihr gerne auf uns zukommen. Um Betreuer zu sein, müsst ihr nichts Spezielles wissen oder können. Ihr werdet von uns noch einmal in die Grundgeräte eingewiesen und bekommt, wenn ihr oft genug helft, auch eine Schließberechtigung für unsere Räume. Mit spezielleren Geräten wie der Fräse müsst ihr euch nicht auskennen, ihr solltet aber schon einmal mit dem Laser gearbeitet haben. Sprecht uns also einfach an!

Seminar DIY: From Personal Computers to Personal Fabrication

Im kommenden Semester wird es für Studenten an der FAU (TechFak) ein Seminar geben, das sich mit Themen rund um das FabLab beschäftigt. Für die meisten Studiengänge sollte eine Anrechnung von 5 ECTS möglich sein, z.B. als technisches Wahlfach. Es sind noch Plätze frei!

Vakuumtisch - Teil 1

Vakuumtisch CAD Entwurf, 3D Ansicht mit AusbruchDa schon länger der Wunsch nach einem Vakuumtisch besteht, habe ich mich in den letzten Wochen daran gemacht diesen zu entwerfen.

Auf der oberen Platte sind viele Löcher angeordnet um dünnere Platten (z.B. Acryl oder Alu) durch Unterdruck auf dem Tisch zu fixieren.

In der Bodenplatte sind Nuten zum Absaugen der Luft gefräst und am oberen Ende befindet sich der Anschluss zur Vakuumpumpe.

Die Deckplatte ist mit den Nuten durch kleine Löcher verbunden. Falls kein Material auf den Löchern liegen sollte oder dort schon gefräst wurde, bricht das Vakuum nicht zusammen.

 

 

 

 

Heute haben wir das erste Teil, die Bodenplatte erfolgreich gefräst, hier ein paar Bilder.

Vakuumtisch mit Kanälen von obenVakuumtisch mit Kanälen von der Seite

Vakuumtisch fertig von obenVakuumtisch fertig von der Seite

Fortsetzung folgt...

 

Inhalt abgleichen